17 Die Hainbuche (Carpinus betulus)


Baum des Jahres: 1996

max. Alter:
150 Jahre

max. Höhe: 20 Meter

Verbreitung
Die Hainbuche ist in Mitteleuropa vom niederrheinischen Tiefland bis in die Alpen in einer Höhe von maximal 1000 Metern verbreitet.

Standort
Bevorzugt wächst das Halbschattenholz auf mäßig nährstoffreichen, oft staunassen und mäßig sauren Sand- und Lehmböden.

Biologie
Die Blätter haben einen doppelt gesägten Blattrand (gesägt = mit sägeartigen Zähnen) und unterscheiden sich damit von dem ungesägten Blattrand der Rot-Buche. Die Blätter werden sehr schnell abgebaut und gelten als Lieblingsfraß der Regenwürmer. Die geflügelten Früchte werden vom Wind und durch Tiere ausgebreitet. Ein gutes Erkennungsmerkmal der Hainbuche ist der „wellige“ Stamm. Die Borke weist bis in die Krone immer wieder Ein- und Ausbuchtungen auf.

Verwendung
Ihr sehr hartes Holz wird zum Drechseln oder zur Herstellung von Werkbänken gerne genutzt. Auch in der Verwendung als Drucklettern während der Anfänge der Buchdruckerkunst erwies sich das Holz als besonders geeignet. Zudem besitzt es einen hohen Brennwert und ergibt sehr gute Holzkohle.

Die Hainbuche ist außerdem das ideale Gehölz für die Anlage von Hecken.

Wissenswertes
Das lateinische „Betulus" heißt übersetzt Birke. Die Hainbuchen gehören trotz ihres Namens nicht zu den Buchengewächsen, sondern zu den Birkengewächsen. Hainbuche ist ein germanisches Wort und bezieht sich auf Hain (= Hagen) in der Bedeutung „Lichtung, von einer Hecke umfriedeter Ort".

Die Hainbuche wächst schnell, neigt zu Stockausschlag und besitzt damit eine enorme Regenerationsfähigkeit, die selbst radikales Abholzen verträgt (Niederwaldbetrieb: eine Abholzung erfolgt nach ca. 10 bis 20 Jahren, die Wiederbewaldung erfolgt durch Stockausschlag).

Als dienende Baumart wird sie in der Forstwirtschaft gerne unter Eichen gepflanzt. Im Gegensatz zur Rot-Buche wächst die Hainbuche nämlich nicht schädigend in die Eichenkronen ein, sondern verhindert das Entstehen von Seitenästen am wertvollen Stamm. Die Produktion von astreinem Eichenholz ist somit ihr Verdienst.

Letzte Änderung am Dienstag, 10. Juli 2018 um 11:58:50 Uhr.

seit dem 25.11.2015

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1124.