6 Die Weiß- oder Sand-Birke (Betula pendula)


Baum des Jahres: 2000

max. Alter: 100 Jahre

max. Höhe:
25 Meter

Verbreitung
Als natürliches Verbreitungsgebiet besiedeln die beiden Birkenarten, Moor-Birke und Weiß-Birke, sowohl das atlantische wie auch das kontinentale Europa bis weit nach Asien hinein.

Standort
Die Weiß-Birke ist eine ausgeprägte Lichtbaumart mit geringen Nährstoffansprüchen und sehr großer Widerstandskraft gegen Frost und Dürre. Laubstreu und Feinreisig der „Pionierbaumart" Birke wirken erheblich bodenverbessernd, was vor allem in Nadelholzreinbeständen mit starker Rohhumusauflage vorteilhaft ist. Die Möglichkeit, möglichst viele verschiedene Lebensräume besiedeln zu können, verdankt die Weiß-Birke einem im Aufbau recht „flexiblen" Wurzelwerk. So kann die Hauptwurzel gefördert werden, um an tief liegendes Wasser zu gelangen, an flachgründigen Standorten wird dagegen ein sehr flaches Wurzelwerk ausgebildet. Vorzugsweise bildet sie ein dichtes Herzwurzelsystem, wobei vor allem die obere Bodenzone durchwurzelt wird.

Biologie
Die Weiß-Birke, auch als Sand-, Warzen- oder Hänge-Birke bekannt, ist unterscheidbar durch ihre wie Sandpapier fühlbaren Harzdrüsen an den Trieben, während die Moor-Birke zumindest an den jungen Trieben samtig behaart ist. Auch ohne Blätter ist sie für den Laien an ihrer weißen Rinde gut zu erkennen. Die Blühzeit beträgt April bis Mai. Die weiblichen Kätzchen befinden sich an der Spitze junger Kurztriebe und die männlichen Kätzchen sind an den Enden der älteren Triebe. Sowohl der Pollen als auch die Samen werden über den Wind verbreitet (http://www.baumkunde.de/Betula_pendula/).

Verwendung
Das Birkenholz findet bei stärkeren Dimensionen, genügender Astfreiheit oder auch schöner Zeichnung („Maserbirke") als Furnier- und Schneideholz und nicht nur als Brennholz Verwendung.

Wissenswertes
„Betula“ die Birke und „pendula“ von hängend, da die Äste im hinteren Bereich herabhängen.
Unter den heimischen Bäumen ist die Birke der erste, der im Frühjahr grün wird, weshalb die Birke als Sinnbild des Frühlingserwachens gilt. Die Birke wird außerdem für den Brauch des Maibaumsetzens verwendet. Die Bäume werden mit Papierstreifen geschmückt und von den Männern an das Hausdach ihrer Frau als Liebesbeweis gesetzt. Der Brauch besagt, dass die Liebe hält, wenn der geschmückte Birkenast für einen Monat auf dem Hausdach stehen bleibt.

Letzte Änderung am Dienstag, 10. Juli 2018 um 11:58:41 Uhr.

seit dem 25.11.2015

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1275.