Sie sind hier: Startseite » Fauna

Fauna

Die Fauna im westlichen Ruhrgebiet

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die Tierwelt unseres Vereinsgebietes. Von herausragendem Interesse sind zum einen die überwinternden arktischen Gänse, die mit der Rheinaue Walsum oder dem Binsheimer Feld die südlichesten Zipfel des Vogelschutzgebietes "Unterer Niederrhein" aufsuchen. Weitere interessante Arten finden Sie in den Steckbriefen.
Der Teil der Zoologie, der Tiere in ihren natürlichen Lebensräumen, ihre Verteilung in Raum und Zeit und die Bestände erfasst, wird Faunistik genannt. Das ist das Arbeitsfeld auch unserer Biologen.

Graphosoma lineatum

Tiere zu erfassen ist aber teilweise sehr aufwendig, da viele Arten versteckt leben und nur schlecht zu beobachten sind. Zudem sind sehr viele Artengruppen, insbesondere die der wirbellosen Tiere, sehr artenreich und teilweise schwer bestimmbar. Zoologen, die sich mit allen Artengruppen gleichermaßen auskennen, gibt es nicht. Zumeist sind Faunisten auf nur eine oder wenige Artengruppen spezialisiert.
Für die Naturschutzpraxis werden vor allem solche Artengruppen untersucht, deren Vorkommen Schlussfolgerungen zum Wert oder zum Zustand der Lebensräume zulassen. Das sind in der Regel die besser bekannten und allgemein besser untersuchten Tiergruppen von denen tatsächlich qualifizierte Rote Listen vorliegen oder die eine anerkannte Indikationsfunktion haben. Auch Neubürger unter den Tieren (Neozoen) sind von großem Interesse.

Arbeitsschwerpunkte der BSWR

Erdkröten-Paar

  • Säugetiere
  • Vögel
  • Reptilien
  • Amphibien
  • Fische (in Kooperation)
  • Libellen
  • Heuschrecken
  • Wildbienen (in Kooperation)
  • Großschmetterlinge (in Kooperation)
  • Benthosfauna (in Kooperation)

Wirbeltiere

Fledermäuse Im Jahre 2007 wurden im Waldgebiet des Sportparks Wedau, Duisburg, 38 Fledermauskästen unterschie...

Vögel Jahresberichte der BSWR Jahresberichte der BSWR Jahresb. 2015 Kap. 11.3-11.6 S. 103-108 pdf .....

Wildgänse Die Rheinaue Walsum, das Binsheimer Feld und Vorland und das Vorland von Beeckerwerth und Homberg...

Kiebitz Kiebitze im Westlichen Ruhrgebiet 2017 weitere starke Abnahme der Gesamtbestände Eine Synchr...

Steinkäuze Der NABU Oberhausen unterstützt den Steinkauz, unsere kleinste Eulenart, indem sog. Steinkauzröhr...

Wanderfalke Der Wanderfalke (Falco peregrinus) ist europaweit eine gefährdete und geschützte Art. In Deutschl...

Hohltauben

Rebhuhn Jahresberichte der BSWR Jahresberichte der BSWR Jahresb. 2015 Kap. 11.3 S. 105-106 pdf ... Jah...

Kranich Durchzug von rund 70.0000 Kranichen über dem Ruhrgebiet am 9.11.14 Da sich der Herbst in diesem ...

Reptilien In Bottrop, Duisburg, Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sind folgende Arten nachgewiesen:...

Ringelnatter Die BSWR bittet um Mitarbeit Die Biologische Station erfasst zurzeit die Bestände der Ringelnatt...

Mauereidechse Jahresberichte der BSWR Jahresberichte der BSWR Jahresb. 2015 Kap. 10.1.4 S. 95-96 pdf ... Jah...

Amphibien In Bottrop, Duisburg, Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sind folgende Arten nachgewiesen:...

Amphibienschutz an Straßen Jahresberichte der BSWR Jahresberichte der BSWR Vonderorter Straße an der Stadtgrenze Oberhaus...

Kreuzkröte Jahresberichte der BSWR Jahresberichte der BSWR Jahresb. 2015 Kap. 11.7 S. 108-111 pdf ... Jah...

Fische Am alten Wehr an der Ruhr in Mülheim-Raffelberg bestand bereits seit Jahrzehnten ein Fischaufstie...

Wirbellose

Schmetterlinge Schmetterling des Jahres 2017 Die Rede ist hier von Colias hyale (Linnaeus, 1758), der heutzutag...

Heuschrecken Am Rande des Waldteichgeländes (Oberhausen), einem ehemaligen Kohlelagerstandort (TK25 Nr. 4406/4...

Libellen Libellen (Odonata) gehören zu den größten heimischen Insekten. Sie bestechen dabei vor allem durc...

Waldameisen Die Roten Waldameisen (Formica rufa) kommen in der Umgebung des Forstbetriebshofes im Duisburger ...

Hirsch-/Nashornkäfer Weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten: Detaillierte Farbtafel aus Reitter, E. (1908)...

Weberknecht BSWR bittet um Mitarbeit

Wollhandkrabben Chinesische Wollhandkrabben (Eriocheir sinensis) sind, der Name zeigt das bereits, bei uns urspr...

Süßwasserqualle Am 05.09.2003 wurden von den Mitarbeitern der BSWR im Haubachsee in Duisburg 2 Exemplare der sehr...

Letzte Änderung am Mittwoch, 16. August 2017 um 17:13:08 Uhr.

seit dem 3.11.2014

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 9461.