Sie sind hier: Startseite » Fauna » Libellen

Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum)

Blutrote Heidelibelle (Sympetrum sanguineum)

Sympetrum sanguineum

Blutrote Heidelibelle

Ähnlich wie die Große Heidelibelle ist auch die Blutrote Heidelibelle eine weit verbreitete Großlibellenart. Mit gut 75 Nachweisen ist sie neben der Großen Heidelibelle die am häufigsten anzutreffende Sympetrum-Art in unserer Region. Ihr Lebensraum umfasst dabei stehende Gewässer jeglicher Ausprägung, wobei sie bevorzugt Gewässer mit wechselndem Wasserstand wie z. B. Auen oder Tümpel besiedelt. Als Spezialist für Überschwemmungsflächen kommt sie hier in großen Beständen vor. An Standorten mit stabilen Bedingungen wird sie indes von anderen Libellen verdrängt. Sie kann daher als Indikator für wechselnasse Verhältnisse bezeichnet werden. Als wärmeliebende Art präferiert sie zudem sonnige Standorte.

Obwohl sie auf den ersten Blick der Gemeinen Heidelibelle sehr ähnlich sieht, existiert ein eindeutiges Bestimmungsmerkmal. So ist die Blutrote Heidelibelle vom Kopf über den Thorax bis hin zum Abdomen durchweg rot gefärbt. Selbst die normalerweise gelblich/braun gefärbten Heidelibellenweibchen sind bei dieser Art gelegentlich rot. Ein weiteres Kennzeichen der Blutroten Heidelibelle sind die durchgehend schwarzen Beine. Auch diese Art lässt sich durch ihr Jagdverhalten sehr gut beobachten. Häufig beobachtet man sie zudem in der so genanten Obeliskenstellung vor. (Elisa Michel & Martin Schlüpmann)

Letzte Änderung am Mittwoch, 6. November 2019 um 14:14:09 Uhr.

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1822.