Sie sind hier: Startseite » Fauna » Libellen

Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca)

Gemeine Winterlibelle (Sympecma fusca)

Sympecma fusca

Gemeine Winterlibelle

Die Gemeine Winterlibelle ist eine in unserer Umgebung nur selten zu findene Teichjungfer. Sie ist die einzige bei uns einheimische Libelle, welche den Winter als entwickelter Imago überwintert. Die kalte Jahreszeit verbringt sie dabei verborgen in der Vegetation, abseits vom Gewässer. Sie ist sehr kältetolerant und selbst an sonnigen, warmen Wintertagen kann man sie vereinzelt jagend beobachten. Sie fliegt von Juli bis September, wobei sie sich im Winter vor allem in geschützten Schlupfwinkeln aufhält und nur selten zu beobachten ist. Vorzufinden ist die Gemeine Winterlibelle dabei insbesondere in der Ufervegetation stehender Gewässer. In unserer Umgebung wurde sie z. B. vereinzelt im Lohfeld und am Waldteichgelände gesichtet. Inzwischen liegen aber relativ viele Nachweise aus dem gesamten westlichen Ruhrgebiet vor (vgl. auch Jahresberichte der BSWR und Thorax. Weiterhin weisen die Gemeinen Winterlibellen hellbraune Flügelmale auf, welche sich über zwei Zellen erstrecken. Zu verwechseln ist sie lediglich mit der Sibirischen Winterlibelle. Diese wurde in unserer Region jedoch noch nicht nachgewiesen. Die Arten unterscheiden sich dabei vor allem an der Bauchseite, welche bei der Gemeinen Winterlibelle etwas heller ist. Auch weist die Sibirische Winterlibelle auf Thoraxstreifen eine leichte Ausbuchtung auf, welche der Gemeinen Winterlibelle fehlt. (Elisa Michel & Martin Schlüpmann)

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1774.

Letzte Änderung am Donnerstag, 11. April 2019 um 15:56:20 Uhr.