Sie sind hier: Startseite » Fauna » Libellen

Kleine Binsenjungfer (Lestes virens)

Kleine Binsenjungfer (Lestes virens)

Lestes virens

Kleine Binsenjungfer

Die Kleine Binsenjungfer ist eine auffallend kleine und zarte Lestes-Art. Ihre Flügelspannweite beträgt lediglich 3,5-4 cm und auch die Körperlänge von 3 cm wird selten überschritten. Zu finden ist sie an sauren Moorgewässern mit einem ausgeprägten Binsenbestand. Bedingt durch den starken Rückgang von Mooren durch künstliche Entwässerung und intensive Nutzung wird auch die Kleine Binsenjungfer immer seltener und gilt bereits als stark gefährdet.
Aus dem westlichen Ruhrgebiet sind bislang nur wenige Nachweise bekannt. Relativ regelmäßig wurde sie in den letzten Jahren auf dem Waldteichgelände in Oberhausen nachgewiesen.

Charakteristisch für diese Art ist vor allem die lange Flugphase, welche von Juli bis in den Herbst reicht. Damit ist sie oft eine der letzten Lestes-Art, die man im Jahr zu Gesicht bekommt. Zu erkennen ist die Kleine Binsenjungfer dabei neben der geringen Größe vor allem an den gelblichen Flügelmalen und der geringen Ausprägung der Hinterleibsbereifung, welche sich lediglich auf die Segmente 9 und 10 beschränkt. Auch fehlen dieser Art sämtliche Wachsbereifungen. Das Verhalten der Kleine Binsenjungfer ähnelt dabei sehr dem der anderen Lestes-Arten. So kann man auch diese Art häufig in Tandemstellung beobachten. Die Entwicklung zum Imago ist relativ kurz und dauert ein Jahr. (Elisa Michel & Martin Schlüpmann)

Letzte Änderung am Mittwoch, 6. November 2019 um 14:14:01 Uhr.

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1901.