Sie sind hier: Startseite » Fauna » Libellen

Torf-Mosaikjungfer (Aeshna juncea)

Torf-Mosaikjungfer (Aeshna juncea)

Aeshna juncea

Torf-Mosaikjungfer

Die Torfmosaikjungfer ist eine sehr seltene und gefährdete Aeshna-Art. Der Grund für diese Seltenheit ist dabei vor allem in der Zerstörung ihrer Lebensräume begründet. Ihre natürlichen Habitate sind Moorgewässer. Durch die intensive Nutzung und Trockenlegung dieser Standorte werden diese Biotope jedoch immer seltener und mit ihnen auch die Torf-Mosaikjungfer. Auch in unserer Region wurde diese Art nur sehr vereinzelt gesichtet.

Während ihrer Flugzeit von Juli bis September kann man die Männchen dabei besonders an sonnigen Nachmittagen beobachten. Zu dieser Zeit findet man sie meistens sonnend auf Baumstämmen vor. Den restlichen Tag fliegen sie meist knapp über der Wasseroberfläche, wobei sie sich durch ein ausgeprägtes Patrouilleverhalten auszeichnen. Die Weibchen bekommt man indes meist Eier legend zu Gesicht, wobei die Eier in die Pflanzen eingestochen werden. Die Entwicklungsdauer dieser Art ist sehr lange und kann bis zu drei Jahre dauern. Auffällig dabei ist vor allem das zehnmonatige Eistadium. Kennzeichen dieser farbenprächtigen Aeshna-Art ist dabei der braune Thorax mit den gelben Seitenbinden. Im Gegensatz zur Hochmoor-Mosaikjungfer (Aeshna subarctica elisabethae), welche im westlichen Ruhrgebiet jedoch nicht nachgewiesen ist, besticht sie durch ihre leuchtend blauen Flecken auf dem Hinterleib. Die Weibchen sind indes meist bräunlich mit gelben Flecken auf dem Hinterleib. (Elisa Michel)

Letzte Änderung am Donnerstag, 11. April 2019 um 15:56:25 Uhr.

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1740.