Sie sind hier: Startseite » Fauna » Libellen

Zweigestreifte Quelljungfer Cordulegaster boltonii

Zweigestreifte Quelljungfer Cordulegaster boltonii

Cordulegaster boltoni

Zeigestreifte Quelljungfer

Die Zweigestreifte Quelljungfer ist eine weitere gefährdete Quelljungfer, welche auch bei uns nur sehr vereinzelt gesichtet wird. Sowohl das Verhalten als auch das Aussehen ähnelt sehr dem der Gestreiften Quelljungfer. Als eindeutiges Bestimmungsmerkmal dieser Cordulegster-Arten kann man dabei vor allem die Querstreifen auf dem Hinterleibsring heranziehen. So weist die Zweigestreifte Quelljungfer pro Hinterleibsring je einen großen und kleinen Querstreifen auf, währenddessen der Gestreiften Quelljungfer die kleinen Querstreifen fehlen. Ein weiterer Unterschied besteht in der Färbung des Hinterhauptdreieckes, welches bei der Zweigestreiften Quelljungfer gelb und bei der Gestreiften Quelljungfer schwarz ist.

Bevorzugte Lebensräume sind fließende Gewässer und Flüsse im Gebirge. In der Ebene ist sie nur gelegentlich anzutreffen. Dies ist sicherlich auch ein Grund für die geringe Nachweishäufigkeit in unserer Region. Aber auch sonst ist sie selten und wird als gefährdet eingestuft. Als Ursache dafür kann man sicherlich die hohe Spezialisierung bezüglich ihres Lebensraumes ansehen. So benötigt die Zweigestreifte Quelljungfer kleine, saubere Wasserläufe mit einem umfangreichen Sand- und Kiesvorkommen.

Die Flugzeit dieser Art erstreckt sich dabei von Juni bis August, wobei man insbesondere die Männchen häufig entlang der Bachläufe fliegend beobachten kann. Kopulationen bekommt man bei dieser Art nur sehr schwer zu sehen, da die Paarung meist in den Baumkronen abläuft. Die Eier werden, ähnlich wie bei der Gestreiften Quelljungfer, durch das Weibchen alleine in den sandigen Bachgrund gebohrt. Ein weiteres charakteristisches Verhaltensmuster sind zudem die Patrouillenflüge des Männchens. (Elisa Michel)

Letzte Änderung am Freitag, 6. September 2019 um 13:42:22 Uhr.

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1821.