Sie sind hier: Startseite » Programm » Flora-Fauna-Tag » 28.01.2018

28.01.2018

Sonntag, 28.01.2018, 10:00-17:00 Uhr

Flora und Fauna im Ruhrgebiet

14. Treffen zum fachübergreifenden Erfahrungsaustausch

Programm


ab 9:30 Uhr Anmeldung und Empfang

10:00-10:05 Uhr Peter Keil (BSWR): Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

10:05-10:30 Uhr Martin Schlüpmann (Oberhausen): Pathogene bei Amphibien – Was geht mich das an?

10:30-10:55 Uhr Marcus Schmitt (Essen): Kein alter Hut: Gewöllanalysen in der Säugetierforschung

10:55-11:20 Uhr Malin Conrad (Essen): Auswirkungen von Maßnahmen auf die Vegetation des Schachtgeländes im Landschaftspark Duisburg-Nord

11:20-11:45 Uhr Caroline Homm (Bochum): Vergleichende Analyse der Biotop- und Gefäßpflanzendiversität von drei Industriebrachen im Ruhrgebiet

11:45-12:05 Uhr Sven Bodingbauer (Bochum): Untersuchung der Molchpopulation eines Artenschutzgewässers mit unterschiedlichen Reusenfallen

Mittagspause

13:30-13:55 Uhr Johannes Meßer & Michael Kladny (Duisburg): Zur Ausbreitung des Weinhähnchens im Ruhrgebiet

13:55-14:20 Uhr Thomas Hörren (Essen): Das „Insektensterben" - zur Erfassung von Fluginsekten und der Abnahme ihrer Biomasse

14:20-14:45 Uhr Bernhard Jacobi (Oberhausen): Neues aus der Insektenwelt des westlichen Ruhrgebiets

14:45-15:05 Uhr Jörg Drewenskus (Essen): Zur Laufkäferfauna (Col., Carabidae) ausgewählter Flussuferabschnitte des Naturschutzgebietes „Lippeaue Selm“ (Nordrhein-Westfalen, Landkreis Unna)

Kaffeepause

15:40-16:10 Uhr Kurzvorträge jeweils ca. 5-10 min.

Tobias Rautenberg (Oberhausen): Erst- und Neufunde der Ameisengrille und Sumpfschrecke im westlichen RuhrgebietArmin Dahl (Haan): Aktuelle Entwicklungen bei Schmetterlingen im Ruhrgebiet
Tobias Rautenberg & Martin Schlüpmann (Oberhausen): Gelege einer Gelbwangen-Schmuckschildkröte16:10-16:35 Uhr Bernhard Demel & Thomas Kalveram (Essen): Das Pilzjahr 2017 im Ruhrgebiet

16:35-16:55 Uhr Volker Fockenberg (Bottrop): Eine Bottroper Pelzbiene (Anthophora plumipes) hat es nicht leicht

16:55-17:00 Uhr Abschluss der Veranstaltung