Sie sind hier: Startseite » Programm » Flora-Fauna-Tag

Flora-Fauna-Tag

27.01.2019 15. Flora-Fauna-Tag im Ruhrgebiet

Treffen zum fachübergreifenden Erfahrungsaustausch zur Entwicklung von Flora und Fauna im Ruhrgebiet.
Vorträge und Diskussionen zu Artenschutzmaßnahmen, Kartierungen, Bestandsaufnahmen, Neunachweisen, Beobachtungen.

2005
haben wir zusammen mit dem NABU Oberhausen unseren ersten Flora-Fauna-Tag veranstaltet (mehr .... [1.377 KB] ). Inzwischen ist der Tag fest etabliert. Regelmäßig besuchen mehr als 100 Personen diese kleine Tagung am letzten Sonntag im Januar zum Thema Flora und Fauna des Ruhrgebietes.

Ausrichter

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet, Ruhrmuseum, NABU Oberhausen, LNU, NUA NRW

Programm

ab 9:30 Uhr Anmeldung und Empfang

10:00-10:05 Uhr Dr. Peter Keil (BSWR): Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung

10:10-10:35 Uhr Vanessa Schulz (Braunschweig): Neues zum Salamanderfresser im Ruhrgebiet

10:40-10:50 Uhr Dr. Peter Gausmann (Herne): Verwilderung und Standortwahl der Echten Feige Ficus carica im Ruhrgebiet

10:55-11:20 Uhr Thomas Kordges (Sprockhövel): Überraschungen an einem Amphibienfangzaun im Bochumer Ruhrtal

11:25-11:50 Uhr Lara Gemeinhardt (Duisburg): Untersuchungen zum Bestand und zur Ökologie des Kammmolches an einem Artenschutzgewässer in Oberhausen

11:55-12:20 Uhr Corinne Buch (Oberhausen): Ansaaten in Natur- und Landschaft – Die schnelle Lösung aus der Samentüte – schön bunt aber auch wirksam und nachhaltig?

12:25-12:50 Uhr Robin Schütz (Bochum): Entwicklung einer Umwelt-DNS Nachweismethode zur Erfassung von Wasservögeln aus Gewässerproben


Mittagspause


14:20-14:50 Uhr Bernhard Jacobi (Oberhausen): Wer hat an der Uhr gedreht? Frühjahrsbienen im Spätsommer und Herbst!

14:55-15:20 Uhr Dr. Götz H. Loos (Kamen): Die häufigsten verwilderten Pflanzen im Ruhrgebiet

15:25-14:50 Uhr Dr. Josef Bücker (Hagen): Die Glasflügler (Lep., Sesiidae) im Stadtgebiet von Hagen

14:55-15:20 Uhr Bernhard Demel und Thomas Kalveram (Essen): Neues aus dem Pilzjahr 2018


Kaffeepause


15:50-16:20 Uhr Kurzvorträge jeweils ca. 5-10 min.

Tobias Rautenberg (Oberhausen): Neues zur Ameisengrille und Sumpfschrecke im westlichen Ruhrgebiet

Thomas Hörren (Essen): Neue Arthropoden für Deutschland oder Nordrhein-Westfalen aus dem Westlichen Ruhrgebiet – Ergebnisse faunistischer Erhebungen

16:20-16:45 Uhr Klaus Jürgen Conze (Essen): Die Biologische Gesellschaft für das Rheinisch-Westfälische Industriegebiet – Kultur zur Natur seit 100 Jahren

16:50-17:00 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Vortragsprogramm und Informationen zum FFT 2019 jetzt als Pdf online ... [921 KB]

Teilnehmer


Teilnehmerzahl: max. 150

Teilnahmebeitrag:
keiner

Mittagessen kostenlos (Suppe mit getrennter Wurstbeilage)
Getränke und Kuchen zum Selbstkostenpreis

Anmeldung zum Flora-Fauna-Tag

Bitte bis zum 16.01.2019 anmelden!

Ich melde mich verbindlich zum Flora-Fauna-Tag an.

Vorname *
Nachname *
Titel
Verein/Amt/Firma ...
E-Mail *
Straße
PLZ Wohn- oder Dienstort *
Tel.
Teilnahme am Essen
Bemerkungen

Veranstaltungsort

Besucherzentrum Zollverein
Zollverein Schacht XII
Halle 2
Gelsenkirchener Str. 181
45309 Essen

Wegbeschreibung

Besucheranschrift
UNESCO-Welterbe Zollverein, Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen

Informatiionen zur Anfahrt

PKW
Für den Besuch der Zeche Zollverein geben Sie in Ihr Navigationsgerät Fritz-Schupp-Allee ein.

Aktueller Hinweis zur Sanierung der Schornsteine auf der Kokerei Zollverein
Damit die sechs riesigen Schornsteine der Kokerei Zollverein auch in Zukunft standfest bleiben, führt die Stiftung Zollverein seit August 2015 umfangreiche Sanierungsarbeiten durch. Aufgrund der Höhenarbeiten werden Abschnitte der Kokereiallee zeitweise für den Besucherverkehr gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Straße „Im Welterbe“ und die Heinrich-Imig-Straße. Bis Ende des Jahres 2017 sollen alle Schornsteine der Kokerei Zollverein denkmalgerecht saniert sein.

Aktueller Hinweis: Anreise über die A40/A52
Bitte beachten Sie, dass die frühere Ausfahrt Frillendorf geschlossen wurde, bitte nutzen Sie die neue Ausfahrt Frillendorf-Süd von Duisburg/Düsseldorf aus kommend (wenige hundert Meter nach der früheren Ausfahrt). Die Auffahrt in Richtung Dortmund ist weiterhin möglich.
Die Abfahrt Frillendorf von Dortmund aus kommend ist nach längerer Bauzeit wieder geöffnet – die Auffahrt in Richtung Duisburg ist allerdings ebenfalls geschlossen. Bei Ihrer Rückreise beachten Sie bitte die vor Ort ausgewiesenen Umleitungen. Eine genaue Übersicht liefert unsere aktuelle Anfahrtsskizze:

ÖPNV
Haltestelle „Zollverein“
Straßenbahn 107 („Kulturlinie“)
Haltestellenplan EVAG
Haltestelle „Zollverein-Nord“
Straßenbahn 107 („Kulturlinie“)
Bus 170
Bus 183
S-Bahn 2
Haltestellenplan EVAG
Fahrplan S2 VRR

Lageplan des Geländes als Pdf .... [364 KB]

Frühere Flora-Fauna-Tage

Letzte Änderung am Dienstag, 22. Januar 2019 um 10:10:56 Uhr.

Zugriffe heute: 8 - gesamt: 5911.