Sie sind hier: Startseite » Schutz » FFH-Gebiete und NSGs

FFH- und Naturschutzgebiete

FFH- und Naturschutz-Gebiete im Vereinsgebiet

Rheinaue Walsum

Innerhalb des ca. 500 qkm großen Vereinsgebietes der BSWR befinden sich sechs FFH-Gebiete mit einer Gesamtfläche von über 1.700 ha („Kirchheller Heide und Hiesfelder Wald“, „Ruhraue in Mülheim“, „Rheinaue Walsum“, "Postwegmoore und Rütterberg-Nord"," Köllnischer Wald" und "Heidesse in der Kirchheller Heide") wobei das FHH-Gebiet „Rheinaue Walsum“ gleichermaßen den südlichen Abschnitt des EU Vogelschutzgebietes "Unterer Niederrhein" darstellt.

Darüber hinaus finden sich innerhalb des Vereinsgebiets weitere 40 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von über 3.500 ha, sowie zahlreiche geschützte Landschaftsbestandteile und besonders geschützte, so genannte §62-Biotope. Diese über 3.500 ha große Naturschutzgebietsfläche bildet einen Schwerpunkt der Schutzgebietsbetreuung der BSWR.

Mittels wissenschaftlicher Untersuchungsmethoden werden Daten zur Flora, Vegetation und Fauna der Schutzgebiete erhoben und fortgeschrieben, die als Grundlage für Pflege- und Entwicklungskonzepte und zur Durchführung von Biotop- und Artenschutzmaßnahmen dienen.
Ebenfalls werden die Bestandsveränderungen naturschutzrelevanter Zielarten (FFH-Anhang-Arten, RL-Taxa, seltene und bemerkenswerte Taxa) im Rahmen von Monitoringuntersuchungen dokumentiert (auch im Hinblick der Berichtspflicht für die FFH-Gebiete). Die Umsetzungen von Maßnahmen werden im Rahmen von Erfolgskontrollen wissenschaftlich begleitet.

Letzte Änderung am Donnerstag, 2. November 2017 um 08:24:37 Uhr.

Zugriffe seit dem 13.11.2013

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 4255.