Exkursionen zu LVR-Industriemuseumsflächen

Nachhaltig urbane Industrienatur nutzen- Exkursionen zu LVR- Industriemuseumsflächen

In Kooperation mit dem LVR-Industriemuseum und durch die Förderung des LVR bietet die BSWR in einer dreijährigen Projektlaufzeit 65 Exkursionen zum Thema Industrienatur und -kultur an auf zwei Flächen in Oberhausen an. Die industrielle Vergangenheit und die daraus resultierende Gegenwart des Ruhrgebiets mit seinen Industriebrachen verliert im Kernlehrplan der Schulen, zunehmend an Bedeutung.
Industrieflächen dienen als Naherholungsort, sind Kulturlandschafsorte und sollen in diesem Projekt vermehrt als außerschulischer Lernort genutzt werden. Dies Standorte Peter- Behrens-Bau samt Depot und die Zinkfabrik Altenberg mit dem Museumsbahnsteig sind hinsichtlich ihrer Flora/Fauna und den Industriellenobjekten besonders interessant. Zum Abschluss des Projektes nach drei Jahren wird eine Broschüre in einfacher Sprache zur Multiplikation in den Museen ausgelegt.

Pro Jahr werden in einem Zeitraum von März bis Ende November 25 Exkursionen durchgeführt.
Die Teilnahme an den circa dreistündigen Exkursionen ist für alle Schulformen von der 4-. bis 11. Klasse kostenlos möglich.

Die Veranstaltung findet draußen und im Museum statt.
Anmeldung und Information über umweltbildung@bswr.de

 

Zurück
Bundesministerium
Bundesamt
Umweltministerium NRW
Stadt Duisburg
Stadt Mülheim
Stadt Oberhausen
Stadt Bottrop
Stadt Essen
Landschaftsverband Rheinland
Emschergenossenschaft
Regionalverband Ruhr
Kreisjägerschaft Duisburg
Kreisjägerschaft Mülheim-Ruhr
Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Waldbauernverband NRW e.V.
NABU
BUND