Blänkenanlage in der Rheinaue Walsum

Die ausgedehnten Wiesen im Deichvorland und die reich strukturierte Landschaft im Deichbinnenland beherbergen bemerkenswerte und gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Die Wasserflächen bieten durch ihre teilweise starken Schwankungen zahlreichen Vogelarten und Amphibien einen Lebensraum. Es konnten neun Amphibienarten, wie der Kammmolch (Triturus cristatus), die Kreuzkröte (Bufo calamita) und in großer Zahl der Kleine Wasserfrosch (Pelophylax lessonae) nachgewiesen werden. Für einen großen Amphibienbestand dürfen keine oder nur geringe Fischbestände im Gewässer vorhanden sein. Die langjährigen Bergsenkungen und die Gewässerumgestaltungen parallel des neuen Deiches haben aber ausdauernde, fischreiche Gewässer gefördert. Bei Deichbaumaßnahmen 2004-2005 sind zudem wertvolle Amphibiengewässer zerstört worden. In Zusammenarbeit mit der AG-Walsum wurden im Winter 2009/2010 und Sommer 2011 mehrere Blänken in den Weideflächen angelegt. 

Zurück
Bundesministerium
Bundesamt
Umweltministerium NRW
Stadt Duisburg
Stadt Mülheim
Stadt Oberhausen
Stadt Bottrop
Stadt Essen
Landschaftsverband Rheinland
Emschergenossenschaft
Regionalverband Ruhr
Kreisjägerschaft Duisburg
Kreisjägerschaft Mülheim-Ruhr
Rheinischer Fischereiverband von 1880 e.V.
Rheinischer Landwirtschafts-Verband e.V.
Waldbauernverband NRW e.V.
NABU
BUND